Interkulturelle Psychodynamik bei Krankheit und Islam: BBfG veröffentlicht neuen Leitfaden

Der Bundesverband Beschwerdemanagement für Gesundheitseinrichtungen (BBfG) gibt die Veröffentlichung eines umfassenden und praxisnahen Leitfadens bekannt, der sich mit der interkulturellen Psychodynamik im Gesundheitswesen im Kontext von Krankheit und Islam befasst. Autoren des Leitfadens sind Beate Anam, Hadil Lababidi und Heinz Pilartz; das Dokument bietet praxisnahe Empfehlungen für den Umgang mit muslimischen Patienten und deren Angehörigen.

„Dieser Leitfaden ist eine wichtige Antwort auf die zunehmenden Herausforderungen, die durch die kulturelle und religiöse Vielfalt unserer Patientengemeinschaft entstehen“, erklärt Matthias Bäuerlein, 2. Vorsitzender des BBfG. „Unser Ziel ist es, Gesundheitseinrichtungen dabei zu unterstützen, eine respektvolle und sensible Betreuung sicherzustellen.“

Der Leitfaden thematisiert zentrale Aspekte wie die Bedeutung der Religion im Alltag muslimischer Patienten, den Umgang mit spezifischen Bedürfnissen und Verhaltensweisen sowie die Prävention und Bewältigung von Konfliktsituationen. So kommt beispielsweise der Wahrung der Intimsphäre eine besondere Bedeutung zu, insbesondere bei der Pflege und medizinischen Behandlung durch gleichgeschlechtliche Pflegekräfte. Der Leitfaden erläutert ebenso die Bedeutung von halal-konformer Ernährung und den Umgang mit Fastenvorschriften im Krankenhaus. Die Rolle des Gebets und der religiösen Unterstützung durch Imame und muslimische Seelsorger wird hervorgehoben. Der Leitfaden bietet Strategien zur Vermeidung von Missverständnissen und betont die Wichtigkeit von Aufklärungsgesprächen und kultursensibler Kommunikation. Durch die Anwendung der Empfehlungen des Leitfadens kann eine Umgebung geschaffen werden, in der sich alle Patienten, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem Glauben, respektiert und verstanden fühlen.

Der Leitfaden „Interkulturelle Psychodynamik bei Krankheit und Islam“ ist für Mitglieder des BBfG im BBfG-Mitgliederbereich abrufbar.

Sie sind im Lob- und Beschwerdemanagement einer Gesundheitseinrichtung tätig und möchten Mitglied im BBfG werden? Informieren Sie sich hier.

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner